Schreibstil  

Letztes Update: 26. Oktober 2010

Der vom E-Journal unterstützte Stil ist klar, verständlich und sorgfältig. Bei den Manuskripten wird ein breites Spektrum an Schreibstilen akzeptiert, zB. informell, persönlich, fachsprachlich, erzählend, akademisch.

Schriftart Bitte verwenden Sie eine Times-Schriftart (zB. Times, CG Times, Times New Roman), Schriftgröße 12.

Format Text in Manuskripten sollte einen einfachen Zeilenabstand haben. Fügen Sie eine zusätzliche Zeile zwischen Absätzen ein.

Sprachgebrauch Manuskripte müssen in nicht-sexistischer und nicht-rassistischer Sprache geschrieben sein.

Literaturangaben Für Literaturangaben sollten Autoren das Harvard-System (Autor-Jahr-Zitierweise) verwenden: (Smith und Jones, 2006; Gutierrez, 2007, 33-36; Tong et al., 2008).

Zitate Zitate – sowohl Auszüge aus anderem veröffentlichten Material als auch Auszüge  aus eigener empirischer Arbeit (zum Beispiel Transkripte von Interviews) – sollten in den Fließtext eingefügt werden, wenn sie weniger als 50 Worte haben. Zitate von mehr als 50 Wörtern sollten durch einen linken Einzug und Anführungszeichen hervorgehoben werden. Dies verdeutlicht, dass das Zitat das Werk einer anderen Person darstellt.

Zahlen, Tabellen, Illustrationen Wenn Sie ausgewählte Daten anführen oder eine ganze Tabelle oder ein Diagramm einfügen, müssen Sie die Quelle angeben.
  1. Wenn Sie im Fließtext auf eine Tabelle aus einem anderen Werk verweisen, sollten Sie Autor, Jahr und Seitenzahl angeben (Gutierrez, 2006, S.46), um es den Lesern und Leserinnen zu ermöglichen, die Daten zu identifizieren.
  2. Wenn die Quelle der Daten nicht dem zitierten Autor gehört, sondern diese aus einer anderen Quelle stammen, so handelt es sich um ein Sekundärzitat und dieses muss als solches kenntlich gemacht werden.
  3. Wenn eine ganze Tabelle wiedergegeben wird, fügen Sie die Literaturangabe direkt unter der Tabelle ein. Verwenden Sie besondere Sorgfalt darauf, die ursprüngliche Quelle von Daten sowie die Urheberschaft des von Ihnen verwendeten Dokuments anzugeben. Detaillierte Angaben sollten im Literaturverzeichnis gemacht werden.
  4. Wenn Sie die Tabelle in Ihrer eigenen Arbeit wiedergeben möchten,
    1. reproduzieren Sie die gesamte Tabelle
    2. fügen Sie unmittelbar unter der Tabelle einen Literaturverweis ein, dem zu entnehmen ist, wo Sie die Tabelle gefunden haben
  5. Wenn Sie in Ihrem Essay aus einer Tabelle zitieren möchten (wie ein Sekundärzitat  behandeln).
  6. Machen Sie auf jeden Fall detaillierte Angaben über das Buch in Ihrem Literaturverzeichnis.
Bilder  Alle Bilder sollten mit einem Bild-Bearbeitungsprogramm verkleinert werden, damit Sie für Übermittlung im Internet oder über E-Mail geeignet sind. Bitte verwenden Sie keine großen Bilder, da diese viel Zeit zum Herunterladen benötigen und so zu Frustration führen können. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Genehmigungen für die Verwendung der verwendeten Bilder besitzen.

Abschnittsüberschriften  Verwenden Sie beim Schriftschnitt „fett“ für Überschriften 1. Ordnung (d.h. Überschrift 1). Verwenden Sie „fett“ und „kursiv“ für Überschriften 2. Ordnung (d.h.  Überschrift 2). Verwenden Sie „kursiv“ für Überschriften 3. Ordnung (d.h. Überschrift 3) Rücken Sie Absätze nicht ein und beginnen  Sie den Text in derselben Zeile wie die Überschriften 3. Ordnung.

Rechtschreibung In der Rechtschreibung wird kein bestimmter Stil bevorzugt. Wir erwarten allerdings konsistente Rechtschreibung innerhalb des Manuskripts.

Interpunktion  Wir erwarten die Standardinterpunktion der jeweiligen Sprache.

Danksagungen Danksagungen müssen am Ende des Textkörpers eingefügt werden, vor dem Literaturverzeichnis.

Fußnoten Fußnoten sollten sparsam eingesetzt und ans Ende des Manuskripts gestellt werden (Endnoten).

Literaturangaben
Listen Sie Literaturangaben in alphabetischer Reihenfolge am Ende des Manuskripts auf.
Gibt es mehr als einen Eintrag für einen bestimmten Autor und ein bestimmtes Jahr, so unterscheiden Sie diese mit Buchstaben (zB. 2006a, 2006b, 2006c.
Listen Sie Einträge unter  dem Namen eines bestimmten Autors chronologisch in absteigender Reihenfolge auf, also beginnend mit dem neuesten Werk.
Alle Autorennamen müssen Teil des Eintrags sein.
 
Wir dürfen diese Gestaltungsrichtlinien jederzeit in eigenem Ermessen und ohne Sie zu informieren verändern, indem wir die überarbeiteten Gestaltungsrichtlinien auf Psychoanalysis.today veröffentlichen, und Sie sind verantwortlich dafür, dass Sie über die gültige Version dieser Gestaltungsrichtlinien informiert sind. Wenn Sie damit fortfahren, Psychoanalysis.today zu nutzen, nachdem wir Veränderungen an diesen Gestaltungsrichtlinien veröffentlicht haben, so stellt das Ihre Zustimmung zur überarbeiteten Fassung der Gestaltungsrichtlinien  dar. Wenn Sie irgendeiner veröffentlichten Änderung nicht zustimmen, dürfen Sie nicht damit fortfahren, Psychoanalysis.today zu nutzen.